AGFA Modellreihe "Silette"

AGFA Silette (type 1)  1953       Geräte Nr. G1 3098

 

Erste Silette welche eine breite Palette an Modellanpassungen erhalten sollte.

 

Speziell: Diese Kamera trägt eine Etikette von Greyhound und wurde wohl auf einer Amerika-Reise eingesetzt.

 

Sammlung  engel-art.ch

AGFA Silette (type I)  ©   engel-art.ch
AGFA Silette (type I) © engel-art.ch

AGFA Silette 1954 - 1957 Geräte Nr. AW 2784

 

Hergestellt 1954 - 1957 nach neuem Konstruktionsprinzip. Die Tagesproduktion betrug zeitweise 2.400 Exemplare. Diese Kamera verzichtete nicht nur auf den Balgen, sie wies darüber hinaus einen Schnellspannhebel auf. Ausserdem war der Verschluss mit dem Filmtransport gekoppelt. Entsprechend der Isolette erfur sie im Laufe ihrer Produktionszeit zahlreiche undokumentierte Detailmodifikationen. Objektiv: Agfa Apotar 1:3.5 / 45 Verschluss: Silette Prontor-SVS

 

Sammlung engel-art.ch

AGFA Silette  ©   engel-art.ch
AGFA Silette © engel-art.ch

AGFA Silette A    1955  Geräte Nr. DA 5639

 

Wie obiges Modell jedoch mit Compur Rapid-Verschluss

 

Flohmarktfund Hagneck

 

Sammlung  engel-art.ch

Agfa Silette A  ©  engel-art.ch
Agfa Silette A © engel-art.ch

AGFA Silette SL 1957 Geräte Nr.: UZ 3565

 

Kleinbild-Sucher Format 24x36. Der Originalpreis zu dieser Zeit war 249,-DM

Die Agfa Silette war ein Fortschritt im Kamerabau. Verschluss und Blende sind mit dem Belichtungsmesser gekuppelt. Zwei Zeiger müssen durch Verstellen des Einstellringes am Verschluss übereinander gebracht werden. Da die Verschlusszeiten mit der Blende gekoppelt sind, kann jede Zeit- Blendenkombination gewählt werden.

 

Sammlung engel-art.ch

AGFA Silette SL  ©  engel-art.ch
AGFA Silette SL © engel-art.ch

AGFA Super Silette-SK  1959    Geräte Nr. EX 3107

 

Tech.-Det  folgen

 

Sammlung  engel-art.ch

AGFA Super Silette  ©  engel-art.ch
AGFA Super Silette © engel-art.ch