ZEISS IKON Ikonta

ZEISS Ikon Super Ikonta 530 1933 keine Gerätenummer

 

tech.-Det. folgen

 

Sammlung engel-art.ch

ZEISS Ikon Super Ikonta 530  ©  engel-art.ch
ZEISS Ikon Super Ikonta 530 © engel-art.ch

ZEISS Ikon Ikonta A 521 1940 keine Gerätenummer

 

Für Rollfilm 120er,6 x 4.5cm. Rahmensucher, Herstellungsjahr 1940 Karl-Zeiss Werke

 

Sammlung engel-art.ch

ZEISS Ikon Ikonta A 521  ©  engel-art.ch
ZEISS Ikon Ikonta A 521 © engel-art.ch

ZEISS Ikon Ikonta A 521 1949 - 1955 keine Gehäusenummer

 

Für 120er Film 6 x 4.5cm, ausden Jahren 1949 - 1955 Rahmensucher mit Linsenoptik. Das erste Modell mit Doppelbelichtungssperre

 

Sammlung engel-art.ch

ZEISS Ikon Ikonta A 521  ©  engel-art.ch
ZEISS Ikon Ikonta A 521 © engel-art.ch

ZEISS Ikon Ikonta 522/24  1949 - 1953   Geräte Nr. Q 79978 *

 

Die Ikonta 35 wurde von Hubert Nerwin (der Konstrukteur der Contax II und III) gestaltet und war die erste KB-Kamera, welche nach dem Krieg bei Zeiss Jena hergestellt wurde. Denn als die Produktion wieder aufgenommen werden konnte, geschah dies unter erheblichen Schwierigkeiten. Zu dieser Zeit waren von den allierten die halben Fabriken demontiert worden. Darunter befanden sich natürlich ein großer Teil der Spezialmaschinen und Ausrüstungen. In der Ikonta entstand eine einfache Faltkamera, in ihren Spezifikationen nicht unähnlich der Retina I, allerdings mit waagerechter Klappe und im Ganzen schlichter gehalten. Den frühen Modellen fehlte noch der Zubehörschuh. Verfügbare Objektive waren das Tessar 45/2,8 oder das Novar 45/3,5. Im Jahr 1949-51 wurde die Ikonta wegen eines Mangels an verfügbaren Tessar Linsen auch mit einem Schneider Xenar 45/2,8 angeboten. Die Ikontas wurden von 1949-1953 produziert, eine Version für Export wurde von 1952-55 auch als Contina vermarktet, hatte allerdings dieselbe Zeiss Katalognummer. Der Entwurf der Ikonta war die Basis für das elegante und sehr erfolgreiche erste Modell der Contessa

Die Kamera wirkt auf den ersten Blick klein und handlich. Beim Gebrauch merkt man jedoch schnell, dass die Bedienelemente nicht konventionell angelegt sind. So finden sich Vor- und Rückspulknopf sowie das Filmzählwerk auf der Unterseite, das Stativgewinde hingegen auf der Oberseite der Kamera. Da das Objektiv nach unten herausklappt, sind Einstellungen bei Aufnahmen vom Stativ wohl nur durch Körperverrenkungen möglich.

 

Sammlung   engel-art.ch

ZEISS Ikon Ikonta 522/24  ©  engel-art.ch
ZEISS Ikon Ikonta 522/24 © engel-art.ch