Voigtländer Avus

Die Modellreihe "AVUS" wurde von 1914 bis 1935 gefertigt. Der Name Avus entstand aus den Anfangsbuchstaben der Firmenbezeichnung Aktiengesellschaft Voigtländer und Sohn

Quelle: Voigtländer-Report 3 von Claus Prochnow

Voigtländer Avus zweites Modell PR 3686/6 1929  Geräte Nr. A 558579

 

Das zweite Modell der Avus 9x12 wurde gegenüber dem Erstmodell vollständig überarbeitet.Die neue Standarte erhielt grössere Bedienelemente. Mit dem zusätzlichen Rahmensucher konnte der Bildausschnitt ohne Verwendung der Mattscheibe genauer bestimmt werden. Der zuvor schon doppelte Boden wurde noch verlängert. Der ab 1931 verwendete Ring-Compur war gegenüber dem Rad-Compur auch mit einem Selbstauslöser lieferbar. Die Kameranummer (ab 1929) befindet sich auf dem Laufboden.

A=1929, B=1930, C=1931, D=1931, E=1933, F=1934, G=1935

 

Besonderes: Leider fehlen diesem Exponat die beidsitigen Balg-Stabilisatoren. Der Balg ist aber in einer derart guten Verfassung, dass dieser nicht durchhängt. Die Kamera wurde (auf diskreten Druck seitens Volkmar Kleinfeldt) einer Totalrestauration unterzogen. 

Sammlung  engel-art.ch

 

 

Voigtländer Avus zweites Modell 1929  ©  engel-art.ch
Voigtländer Avus zweites Modell 1929 © engel-art.ch